Polizeichor auf Kaffeefahrt


Polizeichor auf Kaffeefahrt
Nein, der Polizeichor war nicht, so wie die Überschrift suggeriert, auf einer der vielen „Abzocke-Kaffeefahrten“, sondern folgte einer Einladung zu einem Konzert in einem besonderen Rahmen.

Anlässlich unseres letzten Weihnachtskonzerts hatten wir den gemischten Chor „Eintracht“ aus Offenbach / Dillkreis zu Gast. Nun stand der Gegenbesuch auf dem Programm. 

Der Vorstand staunte nicht schlecht als er vernahm, dass es sich hierbei nicht um ein großes Abendkonzert sondern vielmehr um ein etwas kleineres Nachmittagskonzert bei Kaffee und Kuchen handeln wird. Aber was soll’s – auch das muss man mal mitgemacht haben.

Pünktlich trafen wir in Offenbach ein und hatten auch noch genügend Zeit zum Einsingen im herbstlich geschmückten Saal mit der langen Kaffeetafel. 

Um 15 Uhr startete das Programm. Zunächst der Offenbacher gemischte Chor und der Männerchor. Anschließend folgte unser erster Auftritt mit „Oh Herr, gib Frieden“, „Jacobs Ladder“ und „All night, all day“ mit Jürgen Günther als Solist. Dann die Kaffeepause. Die Damen der Offenbacher Sänger hatten sich beim Kuchenbacken mächtig ins Zeug gelegt (Willi Wilke: „Da ist für jeden eine Torte!“). Aber auch für die, die nichts Süßes mögen, war mit Herzhafterem gesorgt. Als die Platten fast "geputzt" waren, ging das Konzert weiter. 

Unter dem Dirigat von Klaus Fillsack zeigte sich der Polizeichor mit seinen „rund 40 geschulten Stimmen“ (Dill-Post) von seiner lockeren Seite. Zunächst überreichte er den Zuhörern musikalisch einen „Kleinen Blumenstrauß“, dann beleuchtete er mit „Der Hahn von Onkel Giacometo“ das Leben auf einem italienischen Hühnerhof und begab sich anschließend mit der „Diplomatenjagd“ von Reinhard Mey aufs diplomatische Parkett. Ohne eine Zugabe ließen uns die Offenbacher nicht von der Bühne. Gemeinsam mit seinen „40 grünen Fröschen“ präsentierte Klaus Fillsack abschließend das „Froschkonzert“.

Anschließen noch ein bisschen gemütliches Beisammensein, dann ging es (rechtzeitig zum „Tatort“) wieder heim.

Fazit: Ein schöner musikalischer Nachmittag bei Gesang, Kaffee und Kuchen. (AM)

Galerie: