Ehrenamt trifft Polizei


Ehrenamt trifft Polizei

 

Um es vorweg zu sagen, das ist mir bei mehr als 30jähriger aktiver Zugehörigkeit zum Polizeichor Marburg so noch nicht untergekommen. Klar, ich habe es bei diversen polizeibezogenen Auftritten schon mal im Nebensatz gehört oder in den Festschriften zu unseren Konzerten auch gelesen – aber so herzlich und ehrlich haben es meine Mitsänger und ich noch nicht erlebt.

Was ist geschehen?

Eigentlich nichts Besonderes – nur ein persönlicher Dank!

Was heißt hier „nur“? Nachdem in den ganzen Jahren vorher sehr selten ein Leiter der Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf an einem Montag den Weg von der Chefetage in unseren Übungsraum im 5. Stock des gleichen Gebäudes gefunden hatte, um einmal zu schauen, was wir da so treiben, war es der neue Dienststellenleiter, Kriminaldirektor Bodo Koch (auf dem Gruppenfoto 2.v.r.), dem es ein Anliegen war, uns und den beiden anderen polizeinahen Vereinen unter dem Motto „Ehrenamt trifft Polizei“ zu danken.

Mehr als 60 Mitglieder aus den Reihen des Polizei-Schießport-Vereins (PSV-Marburg), des Polizei Motorsport-Vereins mit seinem Oldtimer-Museum (PMC-Marburg) und des Polizeichors Marburg (PCM) waren seiner Einladung gefolgt.

Koch lobte das seit Jahren große Engagement der Vereine und sagte weiter: „Sie alle tragen in ihrem Vereinsnamen die Worte „Polizei“ und „Marburg“. Damit stellen Sie seit vielen, vielen Jahren mit ihrem Vereinsleben und mit Ihren öffentlichen Auftritten  eine ganz enge Verbindung zur Polizei Marburg-Biedenkopf her. Das wirkt und beeinflusst die positive Darstellung der Polizei in unserer Region ganz erheblich – und dafür möchte ich Ihnen allen meinen ganz persönlichen Dank aussprechen.   Egal wo Sie auftreten, Sie rufen Begeisterung, Zufriedenheit und Interesse hervor. Das weiß ich aus Rückmeldungen und weil ich selbst schon Gast bei vielen Auftritten war.“ Unser 1. Vorsitzender, Dieter Oberländer (auf dem Gruppenfoto 2. v.l.) nahm diesen Dank für alle Sänger entgegen und versprach, dass wir uns auch in Zukunft weiter für ein positives Image der Polizei unter dem Motto „Bürger und Polizei singen und musizieren“ einsetzen werden.

Fazit: Um es mit Udo Jürgens musikalisch zu sagen: „Danke für die Blumen!“. (AM)

Galerie: